Mein Urlaubserlebnis 2017

#1 von Bulow , 20.08.2017 21:49

Liebe Gäste und liebe Urlauber. Auch 2017 erfahren wir wieder von Euch das Urlaubserlebnis. Dabei werden positive und ggf. auch negative Erlebnisse gern gesehen.
Hier können auch nicht fürs Forum regisrierte Personen ihre Erlebnisse schreiben.
Das Foren-Team

 
Bulow
Beiträge: 36
Punkte: 56
Registriert am: 07.06.2016


RE: Mein Urlaubserlebnis 2017

#2 von visa2 , 20.08.2017 22:09

Wir wollten in diesem Jahr besonders schlau sein und dem ewigen Stau auf der An/Abfahrt ein Schnippchen schlagen.
Wie zu DDR-Zeiten sollte es per Bahn in den Ostseeurlaub auf Usedom gehen.

Der erste Kick- wir fuhren von Altenburg nach Leipzig mit dem Auto. Um dann von dort einen Direktzug zu erreichen.
Das war dann schon das übliche Erlebnis Strasse. Denn mit uns fuhren auch andere Mitbürger in den Urlaub.
Unser Zug endete aber plötzlich in Berlin-Hauptbahnhof. Kein Ersatz. Kein Anschlusszug. Keine weiteren Infos wie Ansagen oder Anzeigetafeln. Die 2 Kinder begannen zu quengeln. Nach einer Weile machten wir uns im Bahn-Schalter schlau. Aber auch erst nach Abarbeitung der vor uns anstehenden "sozialistischen Wartegemeinschaft"- die es offensichtlich bis ins neue Deutschland geschafft hat.
Die Auskunft sagte, wir müssen mit S-Bahn bis Berlin Lichtenberg und von dort mit RE3 weiter. Warum RE3 nicht wie geplant im Hauptbahnhof bestiegen werden konnte... brachte beim Bahnpersonal nur Achsel zucken.
Ok- unsere S-Bahn S5 Richtung Lichtenberg endete dann sporadisch in Station Friedrichstrasse. Triebwagen kaputt.
Weiterfahrt mit Linie S7 in 20m Minuten.
Linie S7 schaffte dann nur 2 Stationen bis Alexanderplatz. S-Bahn-Vollausfall in der Richtung wegen Polizei und Notarzteinsatz. Ersatz: Fahrgäste sollten due U-Bahn nehmen.
Also die Massen runter unter die Erde zur U5 Richtung Lichtenberg. Bahnsteug voll- U-Bahn voll. Due Bahn für zwar alle 5 Minuten. Aber erst 3 Bahnen später schafften wir auch den Einstieg. Türen schlossen und ich konnte gerade noch die Hand vor der sich schließenden Tür retten. Dabei musste ich aber den Koffer loslassen, der dann auf den Bahnsteig gefallen ist. Umfallen ging in der U-Bahn nicht. Alle waren dicht an dicht gedrängt und so manch austeigewilliger Reisender kam auf seiner Wunschstation einfach nicht heraus.
Am Bahnhof Lichtenberg dann, die Massen wollten raus und schoben uns mit.
Als wir dann endlich den Bahnsteig der RE3 erreichten, sahen wir wenigstens noch die Schlusslichter.
Lauf Fahrplan fuhr der nächste RE3 in 1 Stunde.
Auf dem Bahnsteig war kein Bahnpersonal mehr im Einsatz. Aber andere Reisende erzählten uns dann, dort fährt RE2 und den Zug sahen wir abfahren. Die RE3 fährt wegen Bauarbeiten erst ab Ahrensfelde und dorthin kommen wir mit S-Bahn S7 vom Bahnsteig dort gaaanz vorn.
Wir tuckelten also zur S-Bahn und erreichten auch die S7. Die nach dem Polizeieinsatz wieder fuhr aber proppen voll war. In Ahrensfelde dann- ja, dort fährt RE3 Richtung Ostsee stündlich. Die Erleichterung wich bald dem Wahnsinn. Denn Pendler berichteten von sehr unregelmäßigen Fahrten und Zugausfällen. 3 Stunden später ging dann auch mit RE3 weiter. Positiv, wie erreichten dann auch Züssow. Aber so spät, dass kein Zug der UBB mehr Richtung Usedom gefahren ist.
Mangels Übernachtungen im Nest Züssow kampierten wir auf dem offenen Bahnsteig. Denn eine Bahnhofshalle und Gastronomie waren abgeschafft. Wir waren nun 14 Stunden unterwegs.
Als auf dem Bahnhofsvorplatz ein Taxi erschien. Der gute Mann war dann so nett uns bis Zinnowitz zu fahren.
Die Bahnfahrkarten erkannte er nicht an. Zahlung extra. Aber gegen Quittung. Denn die Bahn könnte den Betrag erstatten,
Gerade in Berlin als Ortsunkundiger und ohne Mithilfe der Bahn war ein Graus.
Unsere Minderjährigen Enkelkinder wollen mit uns nie wieder in Ostseeurlaub fahren.
Nach 14 Tagen wunderschönen Urlaub und Super Hotel Baltic ließen wir uns dann mit Auto abholen.
Das nächste Jahr fahren wir wieder mit Auto in den Urlaub.


visa2  
visa2
Beiträge: 4
Punkte: 13
Registriert am: 04.04.2016

zuletzt bearbeitet 20.08.2017 | Top

RE: Mein Urlaubserlebnis 2017

#3 von Adler , 21.08.2017 11:06

Das ist doch kein Urlaubsstart. Da machst du etwas falsch

Adler  
Adler
Beiträge: 16
Punkte: 20
Registriert am: 22.02.2016


   


Xobor Forum Software von Xobor